Salzprojekt

Ende der Nullerjahre inspirierten uns Tim Ferriss und Günter Faltin mit ihren Schalgworten wie "Passives Einkommen", "DEAL", "join the new rich" und "live anywhere you want". Viele Ideen wurden geboren und verworfen. Mal waren wir nicht fit, mal waren wir nicht bereit für den Weg. Eine Entdeckungsreise später im Jahr 2009 schrieb das Salzprojekt:

 

Das Salzprojekt entstand, als wir in Frankreich ein einmaliges Salz kosteten: Fleur de Sel, handgeerntet an der kargen Atlantikküste der Bretagne. Zurück in Deutschland mussten wir enttäuscht feststellen, dass Fleur de Sel hier nur als teures Luxusprodukt in winzigen Feiertagsmengen erhältlich ist. Unsere Meinung: das darf nicht sein! Fleur de Sel ist Genuß, aber nicht Luxus. Durch Verzicht auf teure Werbung, den Kauf direkt beim Salzbauern und den Versand in der schlichten, funktionalen Großpackung können wir Fleur de Sel zu einem Preis anbieten, der es zur täglichen Freude macht: 22€ für die 1kg-Jahrespackung.

 

So ist es bis heute geblieben. Das Fleur de Sel der frischen Ernte gibt es immer noch, nach über zehn Jahren in realen Preisen sogar günstiger als damals: Das Kilo Fleur de Sel müsste 25,18 Euro kosten nur um die Inflation auszugleichen.