Delidía-Olivenöl ist in der aktuellen BARBARA (Schöneberger)

Negroni: Rezept, 8 Fakten & was das mit Balsamico zu tun hat

Der rubinrote Negroni ist ein Aperitifklassiker aus Florenz. Angeblich betrat Graf Camillo Negroni im Jahr 1919 seine Lieblingsbar Caffè Casoni und verlangte anstelle des üblichen Americano etwas Kräftiges. Der Legende nach ersetzte Barmann Fosco Scraselli Soda mit Gin und die Zitrone mit Orange, fertig war der erste Negroni. So zumindest hat es Barmann Luca Picchi in seinem Buch "Negroni Cocktail - Una leggenda italiana" aufgeschrieben. Er zitiert dort des Grafen Leibarzt: “Trinken Sie nicht mehr als 20 Negroni pro Tag.”

Negroni

Um die Geschichte des Negroni ranken sich Mythen und Legenden. Laut Giovanni Ceccarelli berichtet Elvezio Grassi 1936, dass das legendäre Café Tortoni in Buenos Aires bereits 1912 den Tortoni Cocktail, eine Art früher Negroni, ausgeschenkt hat, allerdings in einer feuchtfröhlichen 4:1:5 Wermut-Bitter-Gin-Mischung und grüner Olive.

Rezept eines Negroni Cocktail

Der French Negroni ist vielleicht das älteste Negroni-Rezept der Welt. Glaubt man google books, appelliert im Jahr 1900 der in New York ansässige Weinimporteur Schenley Imports Company auf Seite 8 der Broschüre an den geneigten Leser:

“Bringen Sie einen Hauch Paris in ihr Leben!”

In der Broschüre befindet sich ein Rezept für einen “französischen Negroni für zwei Personen: 1 Einheit Dubonnet Red, 1 Einheit Plymouth Gin, 1 Einheit Campari. Mit Eis umrühren, abseihen und mit einem Spritzer Zitronenschale servieren.”

Das vielleicht ältestete klassische Negroni Rezept
Eine glaubwürdigere Gegengeschichte zu Graf Negroni und seinem Barkeeper Fosco Scarselli ist jene von General Pascal Olivier Comte de Negroni. Ein Artikel in der Publikation Drinking Cup trägt die Überschrift "New Evidence the Negroni Was Invented in Africa - Sorry Italy". Dort wird berichtet, er habe das Getränk 1870 im Senegal erfunden.

Negroni Rezept

Das Negroni Rezept besteht klassisch aus Gin, Campari bitter und rotem Wermut. Alle drei Zutaten zu gleichen Teilen mischen, fertig. Vielleicht ist die balancierte Bitterkeit der Grund, warum dieses “Grundrezept Negroni” bis heute gefeiert und immer neu variiert wird: Der Gin gibt die Schärfe, der Bitter, ja genau, die bitteren Noten und der Wermut vielschichtige Floralität und Süße.

Warum ist der Negroni der uberklassische Aperitif? Im Negroni steckt Bitterkeit hoch drei:

  • Wacholder im Gin
  • Kaskarillrinde im Campari
  • Wermutkraut im Likörwein

Bitterkeit regt den Speichelfluss und die Produktion von Magensäure an, deshalb ist der Negroni der Drink der Aperitifkultur. Na ja und vermutlich hilft auch der Alkohol, die Zunge für das Mahl zu lockern.

Varianten des Negronirezepts gibt es en masse: Teqroni und Negrowski lassen ihren Ginersatz Tequila und Wodka im Namen erkennen, beim Boulevardier bringt der Bourbon Vanillenoten ins Glas.

Das Rezept für Negroni Cardinale ersetzt den roten Wermut mit trockenem Wermut. Das leuchtende Rubinrot des Kardinalsgewands gibt dem Negroni den ungewöhnlichen Namen. Wie das Rezept entstand? Angeblich trank der sogenannte “amerikanische Papst” Joseph Spellman bei einem Jubiläum in Rom so viele Mosel-Rieslinge, dass sich der Vorrat des Hotel Excelsior zu Ende neigte. Barkeeper Giovanni Raimondo schlug Kardinal Spellman einen Cocktail zu seinen Ehren vor, rettete den Weißweinvorrat und schuf ein Negroni Rezept, original aus Rom.

Jede Barfrau hat ihren eigenen Twist auf das Negronirezept, auch Buchautor und Negroninerd Luca Picchi. Im Video (Untertitel einschalten!) gießt er allerlei Zutaten über Kaffeebohnen und erklärt das Rezept für einen Negroni Insolito.

Mittlerweile ist Wirkungstrinken passé. Daher verdient der gefälschte Negroni Sbagliato ein paar Extrazeilen.

Negroni Sbagliato

Beim Negroni Sbagliato (falscher Negroni) ersetzt Prosecco den Gin. Klingt nach Räuberpistole, ist es vielleicht auch: Angeblich "fälschte" der Barkeeper der Mailänder Bar Basso den Negroni, weil er Prosecco statt Gin ins Glas kippte. Der Negroni Sbagliato ist daher frischer, säurebetonter und leichter als der klassische Negroni. Also: Einfach den Negroni vermasseln und Wermut sowie Bitter ins Glas, danach mit Prosecco auffüllen. So wird der Morgen danach so schön wie der Vorabend.

Eingangs war vom Americano die Rede, der Campari, Vermouth Rosso und kaltes Sodawasser enthält. „Betrachtet man die Basis Campari, Wermut und Kohlensäure, ist der Negroni Sbagliato eigentlich ein veränderter Americano“, so Andreas Till vom Pacific Times in München. Damit handelt es sich also um einen Negroni Sbagliato doppio.

Negroni Cocktail: 6 Pro Tipps

Man kann alles kompliziert machen, auch einen Negroni Cocktail. Statt einfach die Zutaten in irgendeinem Glas direkt auf’s Eis zu gießen und zu genießen:

  1. Richtiges servieren: Klassisch in einem Tumbler
  2. Richtig kühlen: Den Tumbler mit Eis kühlen
  3. Richtig verdünnen: Eiskaltes Rührglas mit Eis, Gin, Wermut und Campari halb voll machen und rühren bis der Negroni ausreichend verdünnt ist (selbst entscheiden)
  4. Richtig kühl halten: Aus dem Tumbler das Eiswasser abgießen, falls kleine Eisstücke verwendet wurden durch große Eisstücke ersetzen, Negroni ins Glas abseihen
  5. Richtig ätherisieren: Getränk und Glasinnenseite mit Bio-Orangenzeste parfümieren
  6. Richtig ästhetisieren: Die Orangenzeste auf’s Eis setzen

Negroni Week

Bald ist Negroni Week. Ja sowas gibt’s. Eine Woche zu Ehren eines Getränks; und die Einnahmen gehen an eine Wohltätigkeitsorganisation. Zur Vorbereitung habe ich rund elf Monate aufmerksames Bildungstrinken hinter mir. Nun schmeckt mir Negroni. Lag am roten Klebzeug, Martini. Davon schütten sich junge Damen 2 cl in den vollen Tetrapack O-Saft und sind dann sofort “betrunken”. Jetzt hab ich die richtige Rezeptur raus.

Negroni Delidía

Der Negroni Delidía ist ein dunkler und harmonischer, intensiver und im Abgang herrlich bitterer Negroni. In diesen explorativen Monaten variierte ich Balsamico mit Mondino, Gin- und Wermut, bis die richtige Mischung gefunden war. Delidías Aceto Balsamico di Modena g.g.A. lagert ja mehr als ein Jahr im Fass und das gibt dem Cocktail eine Menge Intensität. Ohne es Simone, unserem Balsamicomeister, zu verraten, wurde auch das seltene Spitzenprodukt Aceto Balsamico di Modena Tradizionale verkostet. Und mit jedem Glas wurde alles noch intensiver und der Tag darauf noch bitterer. Nach einer langen Testreihe lautet das Rezept des Negroni Delidía:


1 cl Aceto Balsamico di Modena
2 cl Bitter Campari
2 cl roten Wermut
2 cl Gin


Probier’s aus und tu was Gutes!

Für jede während der Negroniweek 2021 bestellte Flasche Aceto spendet Delidía 25% bei Effektiv-spenden.org.

Suche