Brot und Salz zum Einzug: Umzugsgeschenk mit Tradition

  • 5 Min. Lesezeit

Zur Einweihungsparty in einer frisch bezogenen Wohnung bringt man traditionellerweise Brot und Salz als Gastgeschenk mit. Begleitet mit dem Spruch “Brot und Salz, Gott erhalts” soll dieser Brauch Glück und Wohlstand in die neuen vier Wände bringen. Moderne Salzsorten bringen einen interessanten Twist in die Tradition: Die außergewöhnlichen Meersalze von Delidía sind zusammen mit einem frisch gebackenen Brot das perfekte Geschenk zum Umzug.

 

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Brot und Salz werden traditionellerweise zum Einzug als Glücksbringer verschenkt.
  • Während Brot und Salz im Mittelalter noch aus praktischen Gründen verschenkt wurden, hat der Brauch heutzutage vor allem eine symbolische Bedeutung. 
  • Gastgeschenke mit Brot und Salz sind schnell zusammengestellt: Eine besondere Freude bereiten frisch gebackenes Brot und besondere Salzsorten in kreativen Verpackungen.  

 

Warum wir Brot und Salz zum Umzug verschenken

Nicht nur zu Einweihungsfeiern, sondern auch als kleine Aufmerksamkeit für neue Nachbarn oder zum ersten Besuch in der neuen Wohnung sind kleine Geschenke immer eine schöne Geste. Der Tradition nach braucht man für das perfekte Gastgeschenk nur zwei Zutaten: Brot und Salz. Beide werden schon seit Jahrhunderten zum Einzug als Glücksbringer verschenkt. Brot steht dabei für alles Lebensnotwendige und Salz für die notwendige Würze – beide sollen im neuen Haus nicht fehlen.

Die Tradition besteht dabei keinesfalls nur in Deutschland: In den meisten europäischen Kulturkreisen gibt es eine Variante des Brauchs – entweder als Willkommensgruß, als Symbol der Allianz oder eben als Gastgeschenk zum Umzug. Begleitet wird das Geschenk hier meist mit dem Spruch “Brot und Salz, Gott erhalts”, der uns schon einen Hinweis darauf gibt, dass der Brauch ursprünglich aus dem Christentum des Mittelalters stammt.

 

Brot und Salz sind nicht nur auf der Erde ein bekanntes Gastgeschenk: Auch US-Astronauten wurden bei ihrer Ankunft auf der russischen Raumstation Mir im Jahr 1995 mit Brot und Salz (oder eher der Astronauten-Version in Form von Crackern) begrüßt.   

 

Brot und Salz als Einzugsgeschenk: So kam der Brauch zustande

Die Tradition, Brot und Salz zum Einzug zu verschenken, stammt aus dem Mittelalter – also aus einer Zeit, in der diese beiden Zutaten die wohl wichtigsten Lebensmittel in jedem Haushalt waren. Obwohl sie so wertvoll waren, durften sie auch in weniger wohlhabenden Haushalten unter keinen Umständen fehlen. Denn wer genug davon in seiner Vorratskammer hatte, musste sich keine Sorgen machen, wenn es zu Krieg, Hungersnöten oder Missernten kam und konnte gleichzeitig auch unerwarteten Gästen eine Stärkung anbieten. Brot und Salz im neuen Haus symbolisieren dementsprechend Sicherheit, Wohlstand, Gemeinschaft und Glück – Dinge, die wir bis heute neuen Hausbesitzer wünschen wollen.

Brot und Salz zum Einzug war für die Menschen im Mittelalter nicht nur lebensnotwendig, sondern hatten auch eine symbolische Bedeutung. Diese geht überwiegend auf das Christentum und die Bibel zurück, wo sowohl Brot als auch Salz einen wichtigen Stellenwert einnehmen. “Unser tägliches Brot gib uns heute” aus dem Vaterunser und “Ihr seid das Salz der Erde” (Matthäus 5,13 EU) sind nur zwei wichtige Textpassagen, aus denen hervorgeht, wie zentral die Rolle von Brot und Salz in der damaligen Zeit war.

Mit der Zeit verloren Brot und Salz als Gastgeschenk ihren praktischen Nutzen und etablierten sich stattdessen als Metapher. Martin Luther interpretierte den Begriff “Brot” in seiner Auslegung des Vaterunsers etwa als “Alles, was Not tut für Leib und Leben”. Da Salz nicht nur zum Würzen, sondern auch zum Konservieren angewendet wurde, etablierte es sich als Geschenk außerdem als Symbol für Beständigkeit. Obwohl die ursprüngliche Bedeutung von Brot und Salz als Geschenk zum Einzug häufig vergessen wird, hat sich der Brauch bis heute gehalten.

Werden Brot und Salz auch zu anderen Anlässen verschenkt?

Brot und Salz sind ein Symbol für Glück, Wohlstand, Sicherheit und Beständigkeit – und können dementsprechend neben dem Umzug auch zu anderen Anlässen als Glücksbringer verschenkt werden. Anders als beim Umzug ist der Brauch bei Anlässen wie Hochzeiten und Taufen nicht (mehr) ganz so weit verbreitet.

In vielen Kulturen Europas begrüßen auch Gastgeber ihre Besucher mit Salz und Brot als Willkommensgeschenk. Auch auf Hochzeiten sind Brot und Salz ein beliebtes Mitbringsel, das gerne vor allem von den Eltern des Brautpaars überreicht wird. Nach einer ganz alten norddeutschen Tradition bringt man Brot und Salz auch zur Geburt eines Kindes mit und legt es ihm sogar in die Windeln, um dem Neugeborenen für seinen weiteren Lebensweg Glück zu wünschen.

Geschenkideen mit Brot und Salz

Wer seinen neuen Nachbarn eine besondere Freude machen möchte, oder noch ein Mitbringsel für die nächste Einweihungsfeier braucht, liegt mit einem Gastgeschenk aus Brot und Salz eigentlich niemals falsch. Das Tolle dabei: Das Geschenk kann in verschiedenen Varianten ganz leicht an verschiedene Geschmäcker angepasst werden. Sowohl Brot als auch Salz sind so vielfältig, dass man sie ganz nach Belieben kreativ, traditionell, minimalistisch oder modern kombinieren kann.

Ein ganz besonders schönes Geschenk ist natürlich ein selbstgemachtes Brot mit einem liebevoll verpackten Glas Salz. Wer mag, mischt sein Lieblingsssalz mit Kräutern und Gewürzen oder ergänzt sein Geschenkpaket mit weiteren Grundzutaten wie Pfeffer, Essig oder Olivenöl.

 

Kräutersalze selbst machen funktioniert ganz einfach: Alles, was man benötigt, ist ein gutes (Meer-) Salz und verschiedene Kräuter und Gewürze, die im Verhältnis 1 zu 10 gemischt werden. Besonders gut eignen sich dabei:

  • Rosmarin
  • Basilikum
  • Thymian
  • Salbei
  • Oregano  
 

Perfekt zum Einzug: Salzspezialitäten von Delidía

Brot und Salz sind zwei ganz einfache Zutaten, die mit einer besonderen Herkunftsgeschichte und einer sorgfältigen Herstellungsweise trotzdem zu einer echten Besonderheit werden. Wer noch nach einer besonderen Salzspezialität (nicht nur) zum Verschenken Ausschau hält, sollte sich auch die Meersalze unseres Salzgärtners Francis kennenlernen. Er stellt seine Meersalzvarianten an der französischen Atlantikküste noch nach traditionellen Methoden und in echter Handarbeit her. Wir holen aus seinem Salzgarten gleich zwei Varianten des besten Meersalzes in unsere Küchen, die sich sowohl zum alltäglichen Kochen als auch zum Teilen und Verschenken eignen.

Die großen Körner unseres groben Meersalzes (Gros Sel) lösen sich beim Kochen langsamer auf als herkömmliches Tafelsalz und setzen beim Kochen nach und nach ihr einzigartiges Aroma frei. Selbstverständlich kommt es ganz ohne den Zusatz von Geschmacksverstärkern, Rieselhilfen oder Konservierungsstoffen aus. Es ist unsere vielseitige Zutat für den reinen Salzgenuss im Alltag.

Mit seinem edlen Fleur de Sel ist Francis eine wahre Salz-Delikatesse gelungen, die auch als Geschenk zum Einzug beeindruckt. Die feinen, knusprigen Salzflocken verschmelzen nach dem ersten, knusprigen Biss mit den anderen Zutaten und geben dabei ihr besonders feinen Salzaroma frei. Wer das vielleicht beste Fleur de Sel der Welt probieren oder zum Einzug verschenken möchte, ist bei Francis genau richtig.

Was das Salz von Delidía so einzigartig macht

Mit einfachen Zutaten eine große Freude bereiten – das muss nicht nur zu großen Anlässen wie einem Einzug passieren, sondern kann auch Teil unseres Alltags werden. Mit unseren fairen Preisen machen wir das möglich – dank Vorratspackungen, Kampagnenverlauf und dem Verzicht auf kostspielige Werbemaßnahmen.

Dabei garantieren wir außerdem:

  • Jahrgangsreine Herstellung
  • Grobes Meersalz und Fleur de Sel – handgeschöpft im Naturschutzgebiet auf der Halbinsel Guérande
  • Einzigartiger, milder Salzgeschmack
  • Ökologische und nachhaltige Herstellung mit traditionellen Methoden
  • Naturbelassenes Salz ohne Zusätze – keine Rieselhilfen, Geschmacksverstärker, Glutamat oder Konservierungsstoffe
  • Kurze Transportwege ohne Zwischenhandel
  • Faire Kaufpreise durch Großpackungen: Edles Meersalz ab 4 € / Kilo

Suche